Indien hat 2016 in einer Nacht-und-Nebel-Aktion zwei Geldscheine und damit grosse Teile des Bargelds abgeschafft. Dies zum grossen Leidwesen von Millionen armer Bürger, die nun plötzlich kein Zahlmittel mehr in den Händen hatten. Doch nun kommt Hilfe: Der digitale Zahlungsdienstleister Paytm bietet seit Donnerstag den Kauf von digitalem Gold an.

Bereits für umgerechnet 1,5 Rappen können Kaufwillige einen Hauch Gold erwerben. Mit dieser tiefen Einstiegsschwelle wendet sich das Angebot an die ärmere Bevölkerungsschicht, für die Bares nicht nur Zahlungsmittel ist, sondern ohne Zugang zum Bankwesen auch die einzige Möglichkeit, Geld anzusparen. Digitales Gold gibt ihnen die Chance, mit Kleinkäufen über längere Zeit eine ansehnliche Goldmenge anzuhäufen.

Überaus beliebtes Edelmetall

Möglich wird das neue Angebot durch eine Partnerschaft mit MMTC-PAMP – einem indisch-schweizerischen Joint Venture. Das Gemeinschaftsunternehmen wurde 2008 gegründet und ist inzwischen der grösste Goldhändler Indiens. Der Schweizer Bestandteil, Pamp, hat seinen Sitz im Tessiner Castel San Pietro und gehört zu den vier weltgrössten Raffinerien.

Anzeige

Nun winkt dem Goldriesen ein neues Geschäft. Denn das digital gekaufte Gold wird in Tresoren von MMTC-PAMP gelagert, bis der Besitzer seinen Besitz abholt. Dafür bleiben ab dem Zeitpunkt des Kaufs fünf Jahre Zeit. Statt das angehäufte Gold in Form von Goldmünzen gegen eine Gebühr abholen zu lassen, kann das Edelmetall auch über die Plattform Paytm wieder verkauft werden.

Die Zeichen für das goldige Angebot stehen gut, das Edelmetall ist in Indien ausgesprochen populär. Gegenwärtig sitzen Inder auf über 24'000 Tonnen Gold im Wert von rund 900 Milliarden Dollar – so die Schätzungen des World Gold Council. 2016 war Gold der beliebteste Anlagewert überhaupt. Zum einen gilt es als sicheres Investment, zum anderen ist es ein beliebter Glücksbringer für Hochzeiten und andere Festivitäten.

Kundenwerbung mit Sonderaktion

So ist es auch kein Zufall, dass der Startschuss zum digitalen Gold auf diesen Donnerstag fiel. Am Tag darauf findet nämlich ein religiöses Gedenkfest statt. Am Akshaya Tritiya getane Wohltätigkeit soll den Spender besonders viel Segen bringen. Ebenfalls glücksbringend gilt der Tag, um neue Unternehmungen in Angriff zu nehmen – diese sollen sich besonders gut entwickeln und Wohlstand bringen. Zur Feier des Tages wirbt Paytm mit einer Sonderaktion:

— Paytm (@Paytm) 28. April 2017

Navin Kumar von der Beratungsfirma OakBridge rechnet aber nicht damit, dass das neue Angebot von Paytm die Nachfrage nach Gold signifikant antreiben werde. Doch für kleinere Transaktionen, die wegen des Bargeldmangels aufgeschoben wurden, könne sich die Plattform als Alternative durchaus anbieten.

Preissicherheit für Käufer

Ein weiterer Vorteil des Angebots sei der einheitliche Preis, zu dem Gold bei ihnen verkauft würde, meinte Paytm-Gründer Vijay Shekhar Sharma. Käufer könnten sich sicher sein, überall zum gleichen Preis die gleiche Qualität zu erhalten. Damit entfielen die regionalen Unterschiede, die sonst auf dem indischen Goldmarkt herrschen würden.

Freunde von digitalem Goldkauf aus der Schweiz können bei Paytm leider nicht zuschlagen. Das Angebot gibt es nur für Bewohner Indiens, wandern diese aus, müssen sie ihr Goldlager auflösen.