Das Schweizer Startup GuestReady übernimmt die gesamte Verwaltung einer Airbnb-Wohnung, von der Schlüsselübergabe, der Kommunikation mit den Gästen bis zur Reinigung. Das passt in eine Zeit, in der die Vermietung von Airbnb zum Milliarden-Business geworden ist. Damit hat sich das Jungunternehmen aus Trogen und mit Büros in London oder Tokio zum Marktführer entwickelt. 

Nun erhält GuestReady hat frisches Kapital von sechs Millionen Franken aufgenommen. Insgesamt hat das drei Jahre alte Unternehmen mittlerweile rund zehn Millionen Franken erhalten und sich damit zum europäischen Leader entwickelt. Mittlerweile verwaltet das Schweizer Startup bereits über 2000 Wohnungen in 14 Städten. Das Unternehmen ist in Grosbritannien, Frankreich, Portugal, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Malaysia und Hong Kong aktiv. 

Runde aus zahlreichen Ländern

Die Finanzierungsrunde wurde gemeinsam angeführt von Abramovichs Risikokapital-Fonds Impulse VC und VentureSouq aus Dubai. Der Swiss Founders Fund (SFF), die beiden Ostschweizer Unternehmen Senn & Partner und Fortimo sowie die italienische Boost Heroes. Das ist der Fonds des lastminute.com-Gründers Fabio Cannavale. Auch der Gründer der Schweizer Risikokapitalgesellschaft Mountain Partners gehört zum Aktionariat von GuestReady.

Das Führungsteam des Startups hat zuvor bereits einige globale Startups initiiert und skaliert. Von den drei Gründern, Christian Mischler, Patrick Degen und Alexander Limpert waren zwei zuvor bei Rocket Internet in Asien tätig. «Wir haben uns von Anfang an darauf fokussiert, eine Technologieplattform zu bauen, welche Prozesse vereinfacht und automatisiert. Davon können wir nun stark profitieren.» sagt Mitgründer Christian Mischler

(tdr)

Anzeige