Das Rating beruht auf den Antworten von 1300 Unternehmen auf 18 Fragen.

Das Telekom-Rating der ­BILANZ wurde bereits zum 13. Mal von der ICT-Beratung Ocha (www.ocha.ch) durch­geführt. Das Unternehmen ­befragte rund 20 000 Firmen unterschiedlicher Grösse aus verschiedenen Branchen der Schweiz, wie zufrieden sie mit ihren Telekomanbietern seien. Interessierte Firmen hatten überdies die Möglichkeit, den Fragebogen über die Website www.telecomrating.ch aus­zufüllen. An der Umfrage ­beteiligten sich in diesem Jahr insgesamt 1300 Unternehmen. Ihre Telekom- oder Informatikleiter bewerteten die Angebote anhand von 18 Fragen zu den fünf Hauptkriterien Qualität, Innovation, Preis, Flexibilität und Kundendienst.

Qualität: Entsprechen Qualität und Verfügbarkeit der Dienste den Erwartungen?

Innovation: Wie schnell werden neue Dienstleistungen zur ­Verfügung gestellt, wie wird ­darüber informiert?

Preis: Sind die Preise ange­messen, und wie transparent sind sie?

Flexibilität: Wie flexibel reagiert der Anbieter auf Kunden­wünsche, in welchem Ausmass lässt sich die Vertragsgestaltung anpassen?

Kundendienst: Wie gut sind ­Beratung, Verfügbarkeit und Kompetenz des Helpdesks?

Gearbeitet wird mit dem Schweizer Schulnotensystem (Noten 1 bis 6). Die Summe aus den fünf gerundeten ­Bewertungen liegt also zwischen 5 und 30 Punkten.