Chefwechsel im Innovationslabor der Migros: Felix Brunner, Gründungs-CEO der 2018 neu ins Leben gerufenen Migros-Venture-Abteilung Sparrow Ventures, verlässt das Unternehmen. Bei Sparrow Ventures wird der Wechsel, der bisher bloss einem begrenzten Teil der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde, bestätigt. 

Nachfolger von Brunner, der die Migros verlässt und ins Feld der Private Equity wechselt, wird der bisherige Finanzchef Lorenz Luechinger

Näher bei der Migros

Knapp 50 Spezialisten arbeiten für Sparrow Ventures. Das Labor der Migros soll neue Geschäftsmodelle für die Zukunft entwickeln. 2018 wurde es als losgelöster Teil des Migros-Genossenschafts-Bundes ins Leben geschickt. Ein Vorgehen, das oft gewählt wird, wenn frische Köpfe frische Ideen fernab der Firmenzentrale ausbrüten und flügge machen sollen.

Seit diesem Frühling wurde das Spatzennest – Sparrow ist englisch für «Spatz» – stärker in die Migros-Gruppe eingebettet. 

Beteiligt an Bestsmile und Selma

Neben eigenen Gründungen – etwa der smarte Kühlschrank Snäx – investiert Sparrow Ventures auch in bestehende externe Startups. So hat sich der Venture-Arm der Migros etwa am Schweizer Dental-Startup Bestsmile und am digitalen Vermögensverwalter Selma beteiligt. 

Weniger glücklich agierte Sparrow Ventures mit der ersten eigenen Ausgründung Miacar. Der Shopping-Dienst wurde später in die Marke MyMigros der Migros Aare integriert.