Der Schienenfahrzeugbauer Stadler Rail hat von der britischen Verkehrsbehörde Nexus den Zuschlag für einen Auftrag über 42 Metrozüge für die nordenglische Stadt Newcastle-upon-Tyne erhalten. Stadler soll dabei auch die Instandhaltung für bis zu 35 Jahre übernehmen.

Insgesamt beläuft sich das Auftragsvolumen auf 700 Millionen britische Pfund (circa 887 Mio Franken), wie es in einer Medienmitteilung vom Dienstag heisst. Allerdings starte nun die Einsprachefrist von zehn Tagen. Die unterlegenen Mitbieter können gegen den Vergabeentscheid also noch rekurrieren.

Erst nach dieser Frist könnten die Verträge rechtskräftig unterzeichnet werden, heisst es weiter. Zu diesem Zeitpunkt wird Stadler daher erneut ausführlich über den Auftrag informieren.

Fürs Netz von Tyne and Wear Metro

Das Netz von Tyne and Wear Metro, für das die Züge bestimmt sind, bedient nebst der Grossstadt Newcastle-upon-Tyne mit rund 300'000 Einwohnern auch die Gemeinden Gateshead, South Tyneside, North Tyneside sowie Sunderland im Verwaltungsbezirk Tyne and Wear im Nordosten Englands.

(awp/gku)