«Le Beaujolais Nouveau est arrivé» - der neue Beaujolais ist da: Wie an jedem dritten Donnerstag im November wurden nach Angaben des Erzeugerverbands Interbeaujolais ab Mitternacht weltweit wieder Millionen Flaschen des Jungweins geöffnet. Aufgrund der Zeitverschiebung waren die Japaner die ersten, die die aus der Gamay-Traube hergestellten Tropfen verkosteten.

Die Winzer mit ihrer Arbeit zufrieden

In Paris waren sich viele Verkoster einig: Der Jungwein mit Jahrgang 2010 schmeckt süss, aber nicht klebrig. In diesem Jahr wurden insgesamt knapp 40 Millionen Flaschen abgefüllt, von denen etwa 15 Millionen ins Ausland exportiert wurden. Fast die Hälfte davon geht nach Japan, dem grössten Absatzland für den Beaujolais Nouveau.

Die Winzer mit ihrer Arbeit zufrieden

In Paris waren sich viele Verkoster einig: Der Jungwein mit Jahrgang 2010 schmeckt süss, aber nicht klebrig. In diesem Jahr wurden insgesamt knapp 40 Millionen Flaschen abgefüllt, von denen etwa 15 Millionen ins Ausland exportiert wurden. Fast die Hälfte davon geht nach Japan, dem grössten Absatzland für den Beaujolais Nouveau.

Anzeige

Die Winzer mit ihrer Arbeit zufrieden

In Paris waren sich viele Verkoster einig: Der Jungwein mit Jahrgang 2010 schmeckt süss, aber nicht klebrig. In diesem Jahr wurden insgesamt knapp 40 Millionen Flaschen abgefüllt, von denen etwa 15 Millionen ins Ausland exportiert wurden. Fast die Hälfte davon geht nach Japan, dem grössten Absatzland für den Beaujolais Nouveau.

Die Winzer mit ihrer Arbeit zufrieden

In Paris waren sich viele Verkoster einig: Der Jungwein mit Jahrgang 2010 schmeckt süss, aber nicht klebrig. In diesem Jahr wurden insgesamt knapp 40 Millionen Flaschen abgefüllt, von denen etwa 15 Millionen ins Ausland exportiert wurden. Fast die Hälfte davon geht nach Japan, dem grössten Absatzland für den Beaujolais Nouveau.

Die Winzer mit ihrer Arbeit zufrieden

In Paris waren sich viele Verkoster einig: Der Jungwein mit Jahrgang 2010 schmeckt süss, aber nicht klebrig. In diesem Jahr wurden insgesamt knapp 40 Millionen Flaschen abgefüllt, von denen etwa 15 Millionen ins Ausland exportiert wurden. Fast die Hälfte davon geht nach Japan, dem grössten Absatzland für den Beaujolais Nouveau.

Die Winzer mit ihrer Arbeit zufrieden

In Paris waren sich viele Verkoster einig: Der Jungwein mit Jahrgang 2010 schmeckt süss, aber nicht klebrig. In diesem Jahr wurden insgesamt knapp 40 Millionen Flaschen abgefüllt, von denen etwa 15 Millionen ins Ausland exportiert wurden. Fast die Hälfte davon geht nach Japan, dem grössten Absatzland für den Beaujolais Nouveau.