Elon Musk ist mit seinem Elektroautohersteller Tesla kaum zu bremsen: Musk fragte die Twitter-Gemeinde, ob Tesla eine neue Fabrik in Texas bauen sollte, da er die steigende Nachfrage nach seinen Autos beschleunigen möchte. 

Dabei fragte Musk einfach: «Giga Texas?» und lud seine 31 Millionen Anhänger ein, mit «Ja» oder «Nein» zu antworten. Am Mittwoch früh hatten gut 110'000 Menschen abgestimmt, wobei etwa 80 Prozent mit Ja («Hell yeah») antworteten.

Grund zum Enthusiasmus hat Musk alleweil: Die Aktien von Tesla haben sich in diesem Jahr mehr als verdoppelt und damit einen Marktwert erreicht, der höher ist als der von General Motors und Volkswagen zusammen. Im Januar hat das Unternehmen mit der Auslieferung an Kunden aus seinem neuen Werk in Shanghai begonnen – seinem ersten ausserhalb der USA. Und auch bei Berlin nimmt der Bau einer weiteren «Gigafactory» nun Form an. 

Anzeige

Letzten Monat liess Präsident Donald Trump durchblicken, dass Musk die Produktionskapazität von Tesla in den USA erweitern wird. «Er wird ein sehr grosses Werk in den Vereinigten Staaten bauen», sagte Trump in einem Interview mit dem Nachrichtensender CNBC.

Nur über meinen Anwalt

Musk muss die Genehmigung eines Anwalts einholen, um bestimmte Tweets über das Unternehmen als Teil eines geänderten Vergleichs mit der Börsenaufsichtsbehörde im Zusammenhang mit seinem über Twitter gemachten Vorschlag für 2018, Tesla an die Öffentlichkeit zu bringen, zu versenden. 

(Bloomberg)

Jetzt Trading-Konto eröffnen

Handeln Sie mit ETF auf cash.ch für nur 29 Franken pro Trade.

Hier Konto eröffnen
Anzeige