Die Zinsen steigen: Bereits seit längerem liegen die Vorgaben der Notenbanken wieder im positiven Bereich, dieser Tage kommunzieren die grossen Notenbanken weitere Zinserhöhungen. So steigt etwa der Schweizer Leitzins von 0,5 auf 1 Prozent. Auch die Hypothekarzinsen haben angezogen. Wer eine Immobilie über zehn Jahre finanzieren will, muss derzeit wieder gegen 3 Prozent Zins bezahlen (siehe auch Grafik weiter unten). Back to normal, könnte man meinen.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Nur jemand merkt davon bisher noch wenig: der Sparer, die Sparerin. Auf den Lohn- und Sparkonten zeigen sich die meisten Banken noch immer knauserig, wie ein aktueller Vergleich der «Handelszeitung» zeigt. Bei den Grossbanken finden Zinsen im homöopathischen Bereich statt, aber auch viele Regional- und Kantonalbanken begnügen sich mit symbolischen Zinssätzen.