Volkswagen hat Banken für den geplante Börsengang ihrer Sportwagentochter Porsche ausgewählt, so Personen mit Kenntnis der Angelegenheit.  

Darunter sind Goldman Sachs, Bank of America, JPMorgan Chase sowie Citigroup als gemeinsame globale Koordinatoren, sagten die Personen. Die Notierung könnte Porsche mit bis zu 90 Milliarden Euro bewerten, sagten sie und baten darum, nicht identifiziert zu werden, da die Informationen privat sind.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Grosse Erwartungen

Manche Berater glauben an eine Bewertung von mehr als 100 Milliarden Euro, abgeleitet aus den Multiples anderer Hersteller von Luxuswagen und E-Autos sowie dem Wachstumspotenzial von Porsche.

VW plant nach Angaben der Personen, weitere Banken aufzunehmen für weitere, nachrangigere Aufgaben. PJT Partners berät den Aufsichtsrat der Holdingfirma Porsche Automobile Holding, der von den Familien Porsche und Piech kontrolliert wird, so die Personen. JPMorgan helfe der Familienholding ebenfalls. 

Vertreter von VW und den Banken lehnten Stellungnahmen ab.

Geld für die Elektromobilität beschaffen

VW will im viertes Quartal eine Minderheitsbeteiligung an Porsche verkaufen, um damit die Entwicklung von Elektroautos zu finanzieren und seine Bewertung zu erhöhen.

Eine Notierung würde einen Markt wiederbeleben, der im erstes Quartal abgestürzt ist durch den Krieg in der Ukraine, hohe Volatilität und stark anziehende Inflation.