Zwei Kriminelle haben am Dienstagmorgen an der Zürcher Bahnhofstrasse ein Juweliergeschäft überfallen und zahlreiche teure Uhren gestohlen. Die Männer bedrohten das Personal mit Faustfeuerwaffen und flüchteten anschliessend zu Fuss. Die Stadtpolizei konnte einen der Täter bereits verhaften, wie sie mitteilte. Er trug Deliktsgut im Wert von über 100'000 Franken bei sich.

Die beiden Täter betraten gegen 10 Uhr das Provisorium der Bijouterie «Bucherer» an der Zürcher Bahnhofstrasse. Dort bedrohten sie die Anwesenden mit Waffen und packten mehrere Uhren aus dem Hochpreissegment ein, wie die Stadtpolizei mitteilte. Wie viel Wert die Beute hat, konnte eine Polizeisprecherin auf Anfrage der sda nicht sagen.

Flucht zu Fuss

Das Geschäft der Bijouterie befindet sich derzeit im ersten Stock eines provisorischen Anbaus, der über eine Aussentreppe erreichbar ist. Über diese verliessen die Diebe nach ihrer Tat den Laden und flüchteten zu Fuss in Richtung Pelikanstrasse. Verletzt wurde beim Überfall niemand.

Stadt- und Kantonspolizei lösten eine Grossfahndung aus. Einzelne Strassen in der Zürcher Innenstadt wurden zwischenzeitlich gesperrt, Autos und Passanten kontrolliert. Die Polizei sucht Zeugen.

(sda/ise)

Anzeige