Startup Notes

Die europäischen Gründer im Fokus

Während man sich früher beim Thema Startup-Podcast schwerpunktmässig auf die USA konzentrieren musste, entstehen heute immer mehr Angebote mit Fokus Europa. Ein Beispiel dafür ist Startup Notes. In der Podcast-Reihe werden Investoren sowie Gründerinnen und Gründer aus Europa befragt und geben aufschlussreiche und spannende Einblicke. Gäste waren beispielsweise der beim Thema Startup inzwischen unvermeidliche Frank Thelen, aber auch Gründer, die man weniger auf dem Radar hat wie der französische Design-Startup-Gründer Olivier Ramel, der mit seiner Firma Kymono für Aufsehen sorgte.

Startup Podcast

Vom Grunder-Burnout zur Success Academy

In diesem Podcast mit inzwischen 131 Folgen erhalten Entrepreneure die besten Tipps und Ratschläge aus erster Hand – nämlich von anderen Gründern. Die Themen erstrecken sich vom richtigen Namen für die Firma bis hin zum erfolgreichen Pitch vor einem Milliardär. Bei den Podcast-Moderatoren handelt es sich meist um renommierte Journalistinnen und Journalisten aus der Startup-Szene. Die meisten sind im Silicon Valley stationiert. Startup Podcast ist der momentan wohl erfolgreichste Podcast zum Thema. Der Ton ist locker und humorvoll. Immer wieder gibt es interessante Serien innerhalb des Podcasts.

Anzeige

This Week in Startups

Milliardäre sprechen mit Innovatoren

Jason Calacanis und eine wechselnde Gruppe von Gästen bringen wöchentlich die überraschendsten und interessantesten Geschichten aus der Welt der Jungunternehmen zum Hörer. Besonderes Plus dieses Podcasts: Hier treffen sich grosse Namen und CEO von milliardenschwer bewerteten Firmen mit jungen Innovatoren, die erst kleine Teams führen. Calacanis ist ein Podcast-Pionier und hat mit seiner unverwechselbaren Interviewtechnik und der lockeren Art, über komplexe Tech- und Wirtschaftsthemen zu sprechen, eine riesige Fangemeinde aufgebaut. Wer wissen will, was in den USA läuft, kommt hier nicht vorbei.

Anzeige

Sidepreneur

Nebenberuflich gründen

Sidepreneur ist ein Podcast für nebenberufliche Unternehmer. Das Sidepreneur-Team liefert Tipps, Tricks und Strategien, Inspiration und Motivation, offene Einblicke in unternehmerische Experimente sowie Interviews mit erfolgreichen Gründern im Nebenjob. Podcast-Macherin Juliane Benad arbeitete viele Jahre im Online-Marketing eines Fachverlages. Peter-Georg Lutsch ist bereits seit sieben Jahren leidenschaftlicher «Sidepreneur». Für ihn ist sein Side-Business nicht nur ein zweites berufliches Standbein, sondern darüber hinaus eine Möglichkeit, sich ausserhalb seines Angestelltenverhältnisses zu verwirklichen.

Digital Kompakt

So führt man Teams in Jungunternehmen

Der ehemalige Chefredaktor des Portals Gründerszene präsentiert in seinen Digital-Kompakt-Podcasts interessante und praxisrelevante Gespräche, etwa zu den Themen Personalführung und HR-Tools für Startups, Legal- und Tax-Fragen für Firmen im Aufbau und besondere Tricks im Sales-Bereich. Unser Highlight in seiner Podcast-Serie ist die Folge über die Führung von sogenannten High Performance Teams, also Teams mit enormer Leistungsbereitschaft und Leistungsfähigkeit. Immer wieder vertieft sich der Podcast-Macher in Startup-relevante Themen wie Cleantech, Mobility und vieles mehr.

Anzeige

Talente

Die besten Mitarbeiter rekrutieren

Michael Asshauer ist Unternehmer und Mitgründer der Startups Familonet, Onbyrd und Closely, die 2017 von Daimler übernommen wurden. In kurzen Folgen, die sich auf dem den Weg zur Arbeit gut integrieren lassen, bekommt man wertvolle Tipps zu Führung, Recruiting und Agile Management, das meiste sehr schnell um- und einsetzbar. Asshauer ist überzeugt, dass der War for Talents auch und vor allem für Jungunternehmen erst begonnen hat und sich in den nächsten Jahren noch verschärfen wird. Er will mit seinem Podcast teure Personalberater überflüssig machen und das Startup-Hiring verbessern.

Anzeige

How I built this

Die bekanntesten Gründer erzählen

Seit einiger Zeit sehr populär ist How I Built This von NPR. Der US-Sender lädt in jeder Episode aussergewöhnlich erfolgreiche Macherinnen und Macher ein und lässt sich Strategien erklären. Bemerkenswert ist vor allem die Prominenz der Gäste. So waren unter anderen bereits Airbnb-Gründer Joe Gebbia oder Milliardär Mark Cuban zu Gast. Die Podcasts sind aber nicht nur aufgrund der hohen Promi-Dichte überzeugend. Die Interviewten erzählen auch wirklich etwas über ihre Erfolge und Misserfolge und scheuen keine peinlichen Bekenntnisse. Wer grosse Vorbilder will, sollte sich das anhören.

Startups For the Rest of Us

So entwickelt man ein Produkt

In diesem Podcast geht es weniger um unglaublich berühmte Gründer oder die Idee des Jahrhunderts. Dieses Hörangebot fokussiert auf Entwickler und Designer und gibt ihnen Schritt für Schritt und damit sehr nachvollziehbar Tipps, wie man ein Software-Produkt beziehungsweise eine App erfolgreich entwickelt und launcht. Jede Folge hat zudem ein eigenes Transkript, in das man sich nach dem ersten Hören nochmals vertiefen kann. Die Macher Mike Taber und Rob Walling verfügen selber über Erfahrung beim Launch neuer Produkte und wirken weder abgehoben noch zu nerdig.

Anzeige