Edouard Aubin leitet bei Morgan Stanley das in London stationierte Research-Team für europäische Aktien. Die Fondsmanager, die er mit Informationen versorgt, schätzen ihn, weil er sich auf die relevanten Dinge konzentriert und sie nicht mit Bergen von irrelevanten Details überschüttet. Beim Earnings Call des Luxusgiganten LVMH zum überraschend guten dritten Quartal durfte er die erste Frage an Finanzvorstand Jean Jacques Guiony stellen.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

«Die grosse Frage ist», begann der 47-Jährige, «ob Sie im kommenden Jahr, in dem eine Rezession droht, in der Lage sind, die Preise weiter zu steigern?» Aubin hat die zentrale Herausforderung nicht nur für LVMH, sondern für die meisten Unternehmen auf den Punkt gebracht. Preissetzungsmacht ist in diesen Zeiten derzeit besonders angesagt.