Ein Umsatzverlust von 42 Prozent, ein Betriebsergebnis von minus 117 Millionen Franken und 425 abgebaute Stellen. Für die Hotelplan Group war das Geschäftsjahr 2020 – aus offensichtlichem Grund – das trübste überhaupt. Den Mumm, mitten in der Dürre das Steuer einer gebeutelten Firma zu übernehmen, hatte Laura Meyer, zuletzt Head of Digital Distribution & Analytics bei UBS. Sie ist die erste Frau an der Spitze von Hotelplan – und mit 41 Jahren eine der jüngsten CEOs der Schweiz.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Meyer war bereits seit 2018 im Hotelplan-VR, doch für die CEO-Rolle des zum Migros-Verbund gehörenden Konzerns hatte man die Branchenfremde nicht auf der Rechnung. Die Reisebranche wiederum ist längst hybrid unterwegs. Schon vor der Pandemie stammte rund die Hälfte des Umsatzes der Hotelplan-Gruppe aus digitalen Kanälen. Hotelplan-Marken wie etwa Migros Ferien verkaufen nur online.