Die Prüfung von möglichen Fusionskandidaten ist in der UBS-Konzernleitung seit längerer Zeit ein Thema. Wie BILANZ in der neuen Ausgabe berichtet, klopfte Konzernchef Sergio Ermotti seit einiger Zeit geeignete Kandidaten ab, etwa die Deutsche Bank oder Barclays, und präsentierte die Ideen im Verwaltungsrat.

Doch das Aufsichtsgremium blockte ab. Erst mit der Bestellung des neuen CEO Ralph Hamers lockerte der Verwaltungsrat die Bremsen.

Dies ist ein BILANZ-Artikel

Weitere Artikel der BILANZ finden Sie auf der Übersichtsseite.

Zur BILANZ-Startseite