1. Home
  2. Blogs
  3. Bits & Coins
  4. Krypto-Prominenz kommt in die Schweiz

Blockchain
Krypto-Prominenz kommt in die Schweiz

ICO_Summit_2017_Zurich_zvg.jpg
ICO-Summit in Zürich: Volles Haus bereits letztes Jahr.Quelle: zvg

Die Schweiz mausert sich zum Konferenzen-Hotspot in der Krypto-Welt. In den nächsten Wochen finden zahlreiche internationale Anlässe statt.

Von Marc Badertscher
am 16.02.2018

Seit zwei Jahren lassen sich mittlerweile fast wöchentlich Blockchain-Firmen und Projekte im Crypto-Vally rund um Zug nieder. Nun wird die Schweiz auch zunehmend zum Hotspot für internationale Konferenzen, wenn es um Kryptowährungen und neue digitale Assets geht. In den nächsten Wochen finden gleich mehrere Veranstaltungen statt.

Ende März wird der «Crypto Summit» in Zürich seine Tore öffnen und gleichermassen Investoren wie Start-ups ansprechen. Zu den Rednern gehören mehrheitlich internationale Topshots wie beispielsweise Kathleen Breitmann von Tezos oder Investor Tim Draper. Organisiert wird der Anlass vom Zuger Jungunternehmen Smart Valor.

Neue Tokens im Zentrum

Bereits Anfang März findet der « Blockchain Leadership Summit» im Dolder Grand Hotel in Zürich statt. Auch an diesem Treffen geht es vor allem um die Folgen der Tokenisierung von Wertsachen und Rechten, also das Herausgeben von einfach übertragbaren digitalen Coins. Und auch am «Start Summit» in St. Gallen, wo sich Jungunternehmen und Techinvestoren treffen, sind Blockchain-Themen und Auftritte von internationalen Akteuren wie Bitcoin-Pionier Charlie Shrem geplant.

Im April folgt dann der «Blockchain Summit» in Zug, der sich unter anderem der Tokenisierung von Immobilien widmet. Auch da gibt es prominente internationale Beteiligung.

Daneben finden in den nächsten zwei Monaten noch einige weitere, eher regional verankerte «Summits» unter Beteiligung von Firmen wie Axpo, Swisscom, Swiss Re und anderen statt.

Anzeige