Schweizerinnen und Schweizer können es sich nur schlecht vorstellen, bei Internet-Riesen wie Google, Amazon, Facebook, Apple & Co. ein Bankkonto zu eröffnen oder ihre Versicherungen zu kaufen. Das ist das Ergebnis einer am Mittwoch veröffentlichten Umfrage des Internet-Vergleichsdienst moneyland.ch.

Bei der Frage, ob man sich vorstellen könne, ein Bankkonto oder eine Versicherung bei einem der Internetriesen abzuschliessen, überwog die Skepsis. Demnach könnten sich nur 14 Prozent der Befragten «gut bis sehr gut» vorstellen, ein Bankkonto bei Google zu führen. Bei Versicherungen lag dieser Wert bei 11 Prozent. Auch bei Apple (12 Prozent/9 Prozent) oder Amazon (je 7 Prozent) wäre das Interesse der Schweizer Konsumenten für ein solches Angebot gering.

Ähnlich fallen die Ergebnisse bei Unternehmen wie Samsung, Tesla oder Microsoft aus. Die unbeliebtesten Bank- beziehungsweise Versicherungsalternativen wären Facebook mit Werten von je 6 Prozent oder Uber mit je 4 Prozent.

Bei der repräsentativen und anonymen Online-Umfrage wurden den Angaben zufolge 1'500 Personen in der Deutsch- und Westschweiz befragt.

Anzeige

(awp/mlo)