1. Home
  2. Geldkurs

Finanzlexikon

Geldkurs

Definition

Ein Geldkurs (engl. „Bid“) ist der Preis, für den ein Käufer die Bereitschaft zeigt, Wertpapiere, Devisen, Sorten, Edelmetalle oder ein sonstiges Finanzinstrument oder Finanzprodukt zu erwerben. Das Gegenteil: Briefkurs (engl. „Ask“).

Hintergrund

Der Geldkurs ist der höchste Preis, zu dem ein Interessent in einem klassischen Orderbuchhandelssystem bereit ist, ein Papier zu kaufen. Das heißt, der Interessent bietet diesen Geldkurs (Nachfragekurs), um ein bestimmtes Papier - durch „Geld“ - zu kaufen. Auf der anderen Seite steht der Anbieter, der den Briefkurs (Angebotskurs) für das Papier bestimmt. Häufig liegt der Briefkurs auf einem höheren Niveau als der Geldkurs, da der Verkäufer natürlich bestrebt ist, einen möglichst hohen Preis zu erzielen. Der Käufer will hingegen das Papier möglichst günstig einkaufen. Auf dieser Basis entsteht ein so genannter Kursspread. Das heißt, die Differenz zwischen Geld- und Briefkurs.