Beim diesjährigen Nobelpreis geht es darum, den Code des Lebens umzuschreiben.» So leitete Göran K. Hansson, Vorsitzender des Komitees, am 7. Oktober die Vergabe des Nobel­preises für Chemie ein. Insider wussten da schon: Der Preis wird für die Entdeckung der Genschere Crispr/Cas gesprochen. Die Ehrung kam nicht überraschend.

Ausgezeichnet wurden die franzö­sische Mikrobiologin Emmanuelle Charpentier und die amerikanischen Biochemikerin Jennifer Doudna. Diese hatten 2012 mit einer bahnbrechenden Publika­tion für Furore gesorgt.