Die Rendite zehnjähriger Anleihen der Eidgenossenschaft erreicht am Freitag einen neuen Rekord. Sie sinkt auf minus 0,772 Prozent. Auch die die 50-jährigen Bonds der Eidgenossenschaft rentieren mit minus 0,172 Prozent ebenfalls so niedrig wie noch nie. In Deutschland sind die Bundesanleihen mit einer Laufzeit von 30 Jahren erstmals unter null Prozent gefallen. Der effektive Zins, der sich aus Wertpapierkurs und Nominalzins berechnet, sank bis auf minus 0,002 Prozent.

Ein Investment, das von den Anlegern ebenfalls als sicher betrachtet wird, ist der Schweizer Franken. Er steigt am Freitag auf einen Stand von 1,0930 gegen den Euro - ein Wert, der seit Juli 2017 nicht mehr erreicht wurde.

Grund für den Run auf deutsche und Schweizer Staatspapiere sei die Ankündigung weiterer US-Strafzölle auf chinesische Waren, sagte LBBW-Analyst Elmar Völker. "Der Druck auf die EZB, ihren Ankündigungen bezüglich einer umfassenden geldpolitischen Lockerung sehr bald Taten folgen zu lassen, steigt mithin weiter."

Ein Ende der Talfahrt bei den Bond-Renditen sei daher nicht in Sicht. Die Europäische Zentralbank (EZB) prüft eine Wiederaufnahme ihrer Anleihekäufe und denkt über Zinssenkungen nach. 

Eine negative Rendite ist Ergebnis einer hohen Nachfrage nach den Wertpapieren. Die hohe Nachfrage wiederum resultiert aus einem starken Bedürfnis der Anleger nach Sicherheit. Anleihen mit guter Bonität gelten als sehr sichere Anlage. Anleger sorgen sich derzeit wegen zahlreicher politischer Risiken, darunter der zunehmend eskalierende Handelsstreit zwischen den USA und China sowie der anstehende Austritt Grossbritanniens aus der Europäischen Union.

Zentralbanken finden nicht aus dem Krisenmodus

Die Geldpolitik in den reichen Ländern ist immer noch im Krisenmodus. Das zeigt der Vergleich der Leitzinsen der wichtigsten Zentralbanken hier.

Anzeige

Anleger erhalten im Fall negativer Renditen unter dem Strich keine Zinsen für das überlassene Geld, sondern zahlen drauf. Für den Kreditnehmer, im Fall von Bundesanleihen der Staat, bedeuten negative Renditen faktisch einen Einnahmeüberschuss. Mit anderen Worten: Der Normalfall, dass der Kreditgeber vom Kreditnehmer für die Geldüberlassung entlohnt wird, kehrt sich um.

(dhü/reuters/awp)

Online-Trading mit cash

Auf cash.ch können Sie zu günstigen Konditionen Aktien online kaufen und verkaufen. Mehr dazu finden Sie auf unserer Angebotsübersicht zum Thema Online-Trading.
Sie haben noch Fragen zum Thema Online-Trading auf cash? Kontaktieren Sie uns telefonisch unter 00800 0800 55 55 (gratis - Montag bis Freitag von 8.30 bis 17.30 Uhr) oder über unser Kontaktformular.
 

Anzeige