Die Covid-19-Pandemie hat weitreichende Auswirkungen auf verschiedene Bereiche der Gesellschaft, von der Gesundheitsversorgung bis hin zur Beschäftigung. Die Pandemie hat mehrere Ungleichheiten in der Gesellschaft aufgezeigt – und diese in einigen Fällen sogar noch verstärkt.

Anupama Rames ist ESG Analystin bei BNP Paribas Asset Management.

Diese Kluft zwischen denjenigen, die über diese Voraussetzungen verfügen, und denjenigen, denen sie nicht zur Verfügung stehen, basiert auf Schichten von Ungleichheit zwischen sozioökonomischen Kategorien, Geschlechtern, Regionen und Rassen und ist inzwischen weltweit ein kritisches Problem.

Die digitale Kluft oder digitale Ungleichheit ist einer jener Faktoren, der, langfristige Folgen auf die weltweite sozioökonomische Kluft haben kann. Schon vor der Pandemie gab es einen breiten Konsens darüber, dass digitaler Zugang immer wichtiger ist und der Schlüssel zum Erfolg jedes Einzelnen darstellt.

Anzeige

Wenn wir drei bis fünf Jahre in die Zukunft blicken, können wir mit Sicherheit sagen, dass die Durchdringung digitaler Methoden in Schlüsselbereichen wie Bildung und Gesundheitswesen bis dahin deutlich zugenommen haben wird. Ohne digitalen Zugang können ganze Bereiche der Gesellschaft weiter abgehängt werden.

Wie die digitale Ungleichheit reduzieren?

Beim Breitband-Internetzugang gibt es grosse Unterschiede zwischen den Ländern, und in vielen Ländern ist es eine Priorität, diese Lücke zu schliessen. Die Vereinten Nationen veröffentlichten vor kurzem einen Bericht mit dem Titel «Das Zeitalter der digitalen Abhängigkeit», der Empfehlungen für die weltweite Zusammenarbeit gibt, um auf globaler Ebene eine integrative digitale Wirtschaft und Gesellschaft in Übereinstimmung mit den Zielen der UN-Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung zu schaffen.

Ein kohärenter Rahmen ist wichtig, um zu gewährleisten, dass die digitale Wirtschaft allen Bereichen der Gesellschaft zugutekommt. Was die Finanzierung durch die Regierung und öffentliche Mittel betrifft, so ist angesichts der jüngsten Ereignisse zu erwähnen, dass in den USA mit Beginn der Pandemie die Federal Communications Commission (FCC) Breitband-Internetanbieter aufrief, zu versprechen, «dafür zu sorgen, dass die von der Pandemie betroffenen Menschen ihren Breitband-Internetzugang oder Telefonanschluss nicht verlieren.»

Etwa 200 Unternehmen verpflichteten sich, bei Nichtzahlung die Anschlüsse nicht zu sperren. Was die Finanzierung betrifft, so wurden im Rahmen des Coronavirus Aid, Relief, and Economic Security (CARES) Act mehrere hundert Millionen US-Dollar in Form von Krediten und Zuschüssen zur Verfügung gestellt, um das Breitband-Internet für unentbehrliche Dienste auszubauen. Viele Bundesstaaten und Gemeinden haben darüber hinaus eigene Pläne aufgestellt.

Anzeige

Im privaten Sektor gibt es in allen Anlageklassen Anlageoptionen im Bereich der digitalen Infrastruktur. Im Zusammenhang mit reifen Modellen wie Datencentern und Mobilfunkmasten bieten sich in gut etablierten Volkswirtschaften zahlreiche Gelegenheiten, bis hin zu komplexeren Projekten wie dem Ausbau von Breitband-Internet und die Finanzierung der letzten Meile. Die Anleger können in Abhängigkeit von ihren Risiko-/Renditeanforderungen zwischen Gelegenheiten, die von öffentlichen Aktien bis hin zu privaten Anleihen reichen, wählen.

Können soziale Anleihen ein Teil der Lösung sein?

Ja, natürlich. Viele Menschen sind sich bereits des Nutzens von Green Bonds bewusst, die zur Finanzierung in Frage kommender Umweltprojekte dienen. Bei sozialen Anleihen sind die Erlöse für Projekte oder Aktiva bestimmt, mit denen ein positives soziales Ergebnis erreicht werden soll.

Anzeige

Derartige Schuldverschreibungen werden durch die gesamte Bilanz des Emittenten garantiert und stehen damit normalen Anleihen in nichts nach. So vergab beispielsweise 2019 ein Kommunikationsdienstleistungsanbieter, der gut in Schwellenländern etabliert ist, eine soziale Anleihe.

Der Erlös könnte für notwendige Investitionen wie den Ausbau des Netzwerks und Frequenzerwerb verwendet werden. Der Ausbau der Netzwerk-Infrastruktur, besonders in unterversorgten Gemeinschaften, würde logischerweise den digitalen Zugang verbessern. Des Weiteren könnte der Erlös zur Finanzierung von Projekten wie der Schulung von Frauen und Kindern in digitalen Technologien verwendet werden.

Als das Unternehmen die Anleihe vergab, gab es auch an, in welchem Rahmen es über die Auswirkungen berichten würde, z. B. die Zahl der Häuser mit Anschluss, der angeschlossenen Häuser, die Zahl der in Online-Kenntnissen geschulten Frauen usw. Die Berichterstattung über derartige Ergebnisse ist wichtig dafür, dass auf sozialer Ebene positive Auswirkungen erreicht werden.

Anzeige

Welche Perspektiven bieten sich für den Markt für soziale Anleihen?

Noch steckt der Markt in den Kinderschuhen, aber er wächst sehr stark. Auf dem gesamten Markt für grüne, soziale und nachhaltige Anleihen stieg das Emissionsvolumen im ersten Halbjahr 2020 im Vergleich zum Vorjahr um 4 Prozent auf rund 154 Mrd. USD.

In der Kategorie der Sozialanleihen stiegen die Emissionen im ersten Halbjahr jedoch auf 40 Mrd. USD - ein Anstieg um 364 Prozent im Jahresvergleich. Eines der grössten Internetunternehmen begab kürzlich eine Nachhaltigkeitsanleihe im Wert von 5,75 Mrd. USD, bei der es sich eindeutig um die umfangreichste Emission ihrer Art handelt.

Die Anleihe wurde überzeichnet, was auf eine hohe Nachfrage seitens der Anleger schliessen lässt. Die COVID-19-Pandemie hat zu einer weltweiten sozioökonomischen Krise geführt und hat darüber hinaus das Bewusstsein für soziale Fragen beim Treffen von Anlageentscheidungen verstärkt.

Anzeige

BNP Paribas Asset Management beteiligte sich an der Finanzierung einer Studie von Greenwich Associates, die zeigte, dass soziale Faktoren für fast ein Viertel aller befragten Anleger nach der Pandemie wichtiger geworden waren. 70 Prozent sagten darüber hinaus, dass sozialbezogene Fragen – das ‚S‘ von ‚ESG‘ – in Zukunft extrem oder sehr wichtig sein werden. 

Wenn wir aus dieser Situation als eine widerstandsfähigere Gesellschaft hervorgehen wollen, müssen wir uns um wichtige Probleme wie das Reduzieren der digitalen Kluft kümmern, und beim Erreichen dieses Ziels können soziale Anleihen und Anleger allgemein eine Rolle spielen.