Haben Sie auch auch schon einmal einen «Yolo-Trade» getätigt? Ganz nach dem Motto, «to the moon» mit der Aktie? Und fahren Sie sich nach Kursgewinnen genüsslich Ihre «tendies» ein? Sie verstehen nur Bahnhof? Keine Angst, da sind Sie nicht allein. Mit dem Aufkommen der «Robinhood-Generation», die regelmässig neue «Meme-Aktien» in die Höhe schiessen lässt, hat es ein ganzes Sammelsurium neuer Ausdrücke in den Sprachgebrauch von Börsiannerinnen und Börsianern geschafft. 

Schliesslich sind die Retail-Trader-Aktien wieder «in». Eine Aktien-Korb von 37 von Bloomberg erfassten Aktien, bei denen es sich um sogenannte Meme-Aktien handelt und die von Privatanlegerinnen und -Anlegern gerne gehandelt werden, stieg am Dienstag um rund 10 Prozent. GameStop und AMC, zwei der meistbeachteten Meme-Aktien, legten zeitweise um mehr als 30 Prozent zu. 

Verantwortlich für die meisten neuen Begriffe der Robinhood-Generation sind die Mitglieder des bekannten Reddit-Forums WallStreetBets (WSB), welches Anfang des Jahres mit dem steilen Anstieg der Gamestop-Aktie erstmals für Furore gesorgt hat. Zahlreiche Reddit-User hatten sich gegenseitig dazu ermuntert, die Aktie des Computerspiele-Händlers in die Höhe zu treiben, quasi «to the moon» also. Mittlerweile zählt das Forum 10,7 Millionen Mitglieder. 

Für all jene, die bei den vielen neuen Begriffen nicht hinterherkommen, aber trotzdem mitreden wollen, hier die wichtigsten Begriffe der «neuen Börsenwelt» kurz erklärt. 

«Meme-Aktie»: Aktien, die in Internetforen und auf Social Media (Reddit, TiktokTwitter u.a.) zum Kauf angepriesen werden, um deren Kurse in die Höhe zu treiben. Das funktioniert erstaunlich oft. Meist stecken hinter den Kursrallys kaum oder gar keine fundamentale Gründe. Zudem sind Meme-Aktien extrem volatil, weshalb sich viele Anlegerinnen und Anleger regelmässig an GamestopAMC und Co. die Finger verbrennen. Vorsicht ist also angebracht, es handelt sich um pure Zockerei. 

«Reddit-Trader»: Zockerinnen und Zocker, die Meme-Aktien mit ihren Käufen in die Höhe treiben. Das Wort ist angelehnt an das Reddit-Forum, in dem sich die Trader tummeln und über mögliche künftige Ziele austauschen. Ein anderes Wort für dasselbe Phänomen ist «Robinhood-Generation». Dieser Begriff geht auf den Gratis-Broker Robinhood zurück, den viele Reddit-Trader nutzen. Der Broker Robinhood ging Ende Juli selber an die Börse.

«To the moon»: Mit diesem Aufruf – vielleicht wäre «Schlachtruf» das bessere Wort – verleihen Teilnehmer des Reddit-Forums WallStreetBets ihrer persönlichen Überzeugung Ausdruck, dass eine bestimmte Aktie im Kurs explodieren wird. Gleichzeitig sollen damit andere Forumteilnehmer dazu animiert werden, die Aktie ebenfalls zu kaufen und zu hypen.

Dieser Artikel zählt zum Angebot von cash.ch

Umfassende Börsendaten und tagesaktuelle Informationen zu Invest-Themen stellen wir auf unserer Seite cash.ch bereit.

«Yolo-Trade»: Yolo steht für «You only live once» («du lebst nur einmal») und gilt als das neue «Carpe diem» («nutze den Tag») der jungen Generation. Diesen Ausdruck gibt es zwar schon einige Jahre, doch für die Reddit Trader hat er eine spezielle Bedeutung. Bei einem Yolo-Trade steckt man einen grösseren Teil seines Geldes in eine Meme-Aktie, ohne Rücksicht auf Verluste. Man zockt also, als gäbe es kein Morgen.  

«Stonks»: Ein absichtlich falsch geschriebenes Kunstwort in Anlehnung an das korrekte Wort «Stocks» (Aktie). Es wird meist als humorvolle Umschreibung benutzt, wenn eine Aktie ohne wirklichen Sachverstand gekauft wurde. Es kann aber auch als glückliche Fügung stehen, wenn eine finanzielle Entscheidung ausschliesslich durch Zufall oder Glück zu einem positiven Ergebnis geführt hat. Viral geht seitdem das «Stonk-Meme», welches einen Figur mit Anzug zeigt, daneben einen Schriftzug «Stonks» mit Pfeil nach oben. Dieses Bild steht für den ironisch gemeinten Ausdruck «Stonks only go up» («Stonks gehen nur nach oben»), egal was komme. 

«Tendies»: Wer mit seinen Meme-Aktien oder Stonks Gewinne gemacht hat, sollte es nicht verpassen, die gewonnenen «Tendies» auch mal mitzunehmen. Dabei handelt es sich um eine Kurzform von «chicken tenders», was auf deutsch in etwa mit «panierte Hähnchenstreifen» übersetzt werden kann. Im WBS-Jargon sind damit nichts anderes als Profite aus den getätigten Investment gemeint. 

«Bagholder»: Tragische Figuren, die bei einem Hype um eine Meme-Aktie den Ausstieg verpasst haben. Diese halten noch immer die Bag («Tasche») – also die Aktie – in der Hand, nachdem sich alle anderen mit ihren satten Gewinnen längst aus dem Staub gemacht haben und irgendwo die Korken knallen lassen. 

Dieser Artikel erschien zuerst bei Cash.ch unter dem Titel: «Meme», «Yolo-Trade», «Stonks to the moon»: Der neue Börsenslang kurz erklärt

Online Trading mit cash

Auf cash.ch können Sie zu günstigen Konditionen Aktien online kaufen und verkaufen.