Die Aktien des Elektroautoherstellers Tesla sind am Dienstag (Ortszeit) um fast 20 Prozent gestiegen. Sie haben damit den grössten Tagesgewinn seit einem Jahr erzielt. Der Sprung erhöhte die Marktkapitalisierung von Tesla um mehr als 100 Milliarden Dollar und beendete damit eine fünftägige Verlustserie des Unternehmens.

Die Tesla-Aktie schloss bei 673,58 Dollar. Sie bleibt damit mehr als 20 Prozent unter ihrem Rekordhoch vom Januar. Dennoch verzeichnete sie den stärksten Tagesanstieg seit Februar 2020.

Im Februar dieses Jahres hatte der E-Auto-Konzern über 244 Milliarden Dollar Marktkapitalisierung verloren.

Laut einer Daten-Analyse tauschten Händler Tesla-Aktien im Wert von fast 43 Milliarden Dollar, mehr als jede andere Aktie und fast das Dreifache des zweit meist gehandelten Unternehmens Apple.

Nasdaq holt Vortagesverluste auf

Auch sonst ging es rauf für Zukunftsaktien. Während der US-Leitindex Dow Jones am Dienstag praktisch unverändert schloss, rückte der Nasdaq um 3,7 Prozent vor. Am Montag hatte die Börse noch umgekehrte Vorzeichen gezeigt. Dies wurde von manchen Beobachtern bereits als Beginn einer «grossen Rotation» bei den Aktien gedeutet.

Anzeige

(gku | sda/reuters)

Jetzt traden

Eröffnen Sie bei cash.ch ein Trading-Konto für 29 Franken pro Transaktion

Jetzt traden