Die globalen Hedgefonds haben sich im vergangenen Jahr so schlecht entwickelt wie seit 2018 nicht mehr. Gemessen am HFRI 500 Fund Weighted Composite Index verloren die Fonds 4,25 Prozent an Wert, wie aus am Montag veröffentlichten Daten des Analysehauses Hedge Fund Research (HFR) hervorgeht. 

Das Barometer vollzieht die Entwicklung der grössten weltweit agierenden Hedgefonds nach. Vor allem bei Aktien- und Kryptowährungsgeschäften machten die Hedgefonds-Manager herbe Verluste. Hedgefonds-Manager sammeln Kapital von professionellen Investoren wie Versicherungskonzernen und Pensionsfonds ein und wetten damit auf Markttrends, Kursunterschiede zwischen Börsen, Fusionen und makroökonomische Tendenzen.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

(reuters/mbü)