Anne Fortin, Executive Vice President, Direct Distribution und Chief Marketing and Communications Officer bei Kanadas grösstem Schaden- und Unfallversicherer Intact Financial Corporation (IFC), ist Gewinnerin des Geneva Association Women in Insurance Award 2022. Mit dem jährlich verliehenen Preis werden weibliche Führungskräfte aus der Assekuranz ausgezeichnet, deren Arbeit sich positiv auf die Gesellschaft auswirkt und zeigt, dass Versicherer als positive Kraft wirken.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Mit dem Preis sprach die Jury Anne Fortin die Anerkennung für ihre Bemühungen aus, den Kunden in den Mittelpunkt der Versicherungserfahrung zu stellen. Mitglieder des Auswahlgremiums sind Amanda Blanc, Group CEO bei Aviva, Philippe Donnet, Group CEO bei Generali, und Anna Manning, CEO der Reinsurance Group of America.

Unter Annes Fortins Führung habe IFC im Direktgeschäft - Belairdirect - das Kundenerlebnis mit einer leicht verständlichen Versicherungssprache verändert, heisst es in der Begründung der Jury. Anne Fortin habe auch eine entscheidende Rolle bei der Entwicklung des digitalen Kundenerlebnisses gespielt - von dem Moment an, in dem Kunden eine Versicherung abschliessen bis hin zur laufenden Überwachung des Fahrverhaltens. Das Telematik-Tool Automerit beeinflusse das Fahrverhalten der Kunden positiv durch Rabatte für sicheres Fahren, Sicherheitstipps, Pannenhilfe, Benachrichtigungen über Sicherheitsrückrufe und automatische Unfallerkennung.
 
Christian Mumenthaler, Präsident der Genfer Vereinigung und CEO von Swiss Re, gratulierte Anne Fortin zu dieser Auszeichnung und ihrem Engagement für «hervorragende Leistungen im Dienste der Versicherungskunden.»  Anne Fortins Arbeit habe zur Vereinfachung des Versicherungserlebnisses und zur Förderung von sicherem Verhalten beigetragen. Es unterstreiche den positiven Beitrag der Versicherung in der Gesellschaft mit Hilfe der Technologie. Mumenthaler ergänzte: «Es ist schön zu sehen, dass immer mehr Frauen in Führungspositionen im Versicherungswesen als führende Innovatorinnen anerkannt werden.»

Für Anne Fortin spiegelt die Auszeichnung die «ausgezeichnete Teamarbeit und die hervorragenden Leistungen» wider, die ihr Team jeden Tag erbringt. Sie dankte dem Verband dafür, dass er diesen Award ins Leben gerufen hat, um die Beiträge von Frauen in der Versicherungsbranche zu würdigen. Sie betonte: «Für mich ist dies ein konkreter Weg, alle Frauen in der Branche zu inspirieren, unabhängig davon, wo sie sich in ihrer Karriere befinden, ehrgeizig zu sein, die Chancen zu ergreifen, die sich ihnen bieten, und sich einen Namen zu machen.»

Anne Fortin kam 2011 zu IFC und wurde im Juni 2021 zur Executive Vice President, Direct Distribution und Chief Marketing and Communications Officer ernannt. Als die weltweite Pandemie im Jahr 2020 ausbrach, war Anne Fortin eine treibende Kraft hinter der Bereitstellung von mehr als 635 Millionen kanadischen Dollar an Hilfsmassnahmen für Kunden durch die IFC. Sie ist auch Teil des Teams, das die Spenden der IFC zur Bewältigung der humanitären Krise in der Ukraine überwacht. 
 
Das Nominierungsverfahren für 2023 wird im November 2022 eröffnet, die Bewerbungsfrist endet im Februar 2023. (pm/hzi/mig)