Der Krankenversicherungsprämien-Index (KVPI) lag auf einem Stand von 194,4 Punkten (1999 = 100). Der KVPI erfasst die Prämienentwicklung der obligatorischen Krankenversicherung und der Krankenzusatzversicherung, wie das Bundesamt für Statistik (BFS) am Montag mitteilte. Der Indexstand der Grundversicherungsprämien betrug im vergangenen Jahr 224,6 Punkte.

Die Prämien der Krankenzusatzversicherung sanken um 0,4 Prozent, der Index lag bei 130,3 Punkten. Dabei verringerten sich die Prämien der Spitalzusatzversicherung um 3,2 Prozent und jene der halbprivaten Versicherung um 0,3 Prozent. Für die private Spitalzusatzversicherung stiegen die Prämien hingegen um 0,2 Prozent.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Gemäss dem BFS schlugen die leicht günstigeren Krankenkassenprämien im Vorjahresvergleich nicht auf das verfügbare Durchschnittseinkommen durch. Denn gleichzeitig zeigten die Prämienverbilligungen einen Rückgang, was den Effekt der Prämiensenkung wieder aufhob. (sda/hzi/kbo)