Sie haben heute die Ergebnisse einer neuen Studie zum Klimawandel und die Rolle der Versicherer veröffentlicht. Was bezwecken Sie mit dieser Studie?

Capgemini ist bestrebt, zum Dialog über die Rolle beizutragen, die Versicherer beim Übergang zu einer nachhaltigeren und widerstandsfähigeren Wirtschaft spielen müssen. Neben dem Schutz der Gesellschaft vor den Folgen des Klimawandels und neuen daraus resultierenden Versicherungszwecken, glauben wir, dass die Fähigkeit den Klimawandel in den nächsten Jahren über nachhaltige Kapital-Allokationsentscheidungen effektiv zu bewältigen, den langfristigen Unternehmenswert unserer Kunden so stark beeinflussen wird, wie kaum ein anderer Faktor. Versicherer sind in einer Schlüsselrolle, und wir sind hier, um sie auf diesem komplexen Weg zu unterstützen.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Warum leistet sich Capgemini Invent eine (weitere) neue Erhebung zum Versicherungsmarkt?

Als global führender Anbieter von Beratungs- und IT Dienstleistungen im Financial Services Bereich und insbesonderes der Versicherungsindustrie möchten wir stets am Puls der Kunden sein. Und um die neusten Trends zu beobachten und darauf reagieren zu können ist es wichtig, immer auf dem Laufenden zu sein. Auch hilft uns die Studie dabei, uns auf Schlüsselthemen im Markt zu konzentrieren, nahe an den relevantesten Themen des Marktes zu bleiben und unserem Ruf als Vordenker und Innovator auf dem Versicherungsmarkt kontinuierlich zu stärken.

Wer wurde befragt und wie wurde die Befragung vorgenommen?

Der World Property and Casualty Insurance Report 2022 stützt sich auf zwei Primärquellen: den 2022 Global Insurance Voice of the Customer Survey, in dessen Rahmen in 16 Ländern weltweit insgesamt 4,952 Versicherungskunden befragt wurden – zu 67,5 Prozent Privatkunden und zu 32,5 Prozent Geschäftskunden. Die zweite Quelle der Studie sind die 2022 Global Insurance Executive Interviews, die mit 270 Managern aus 27 Ländern geführt wurden. Zusammen decken diese Primärforschungen Erkenntnisse aus 29 Märkten ab: Ägypten, Australien, Belgien, Brasilien, China, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Hongkong, Indien, Italien, Japan, Kanada, Kolumbien, Luxemburg, Mexiko, die Niederlande, Norwegen, Österreich, Portugal, Saudi-Arabien, Schweden, die Schweiz, Singapur, Spanien, Südafrika, die Vereinigten Arabischen Emirate und die USA. Die Befragungen fanden im ersten Quartal 2022 statt.

Wer hat die Daten erhoben und ausgewertet?

Das Research Team wurde in seiner Arbeit durch ein Steering Committee mit Vertretern von Versicherungsunternehmen, InsurTechs, Technologiepartnern und Branchenexperten unterstützt. Z.B AXA, Zürich Versicherung, Generali, Google, etc.

In welcher Frequenz planen Sie die Erhebung durchzuführen?

Auf jährlicher Basis.