Nachdem Sympany bereits im Mai gut 23 Millionen Franken an Versicherte mit einer Spitalzusatzversicherung zurückbezahlt hat, folgt nun die Auszahlung von Überschüssen in der Grundversicherung: Im Oktober erhalten rund 63'000 Kundinnen und Kunden insgesamt 9,8 Millionen Franken zurück, wie die Krankenkasse mitteilt. Der Grund für diese Rückzahlung seien deutlich unter den Erwartungen gebliebene Kosten für medizinische Behandlungen in zehn Kantonen.

Überschüsse seien nicht benötigte Prämien, so Sympany. «Als faire Versicherung ist es Sympany ein Anliegen, dieses Geld an die Versicherten zurückzuzahlen.» Vor Kurzem habe das BAG den entsprechenden Antrag für Rückzahlungen in der Grundversicherung genehmigt. Im Oktober erfolge nun die Auszahlung.

In der Grundversicherung profitierten rund 63'000 Versicherte in zehn Kantonen von der Überschussbeteiligung, heisst es weiter. Je nach Kanton und Sympany-Versicherungsgesellschaft belaufe sich die Rückzahlung auf 80 bis 500 Franken pro Person.