1. Home
  2. Invest
  3. Wie Künstliche Intelligenz die Technik revolutioniert

Paradigmenwechsel
Wie Künstliche Intelligenz die Technik revolutioniert

Chinesischer Kindergarten: Die künstliche Intelligenz des Roboters fasziniert die Kinder. Keystone

Die Welt steht vor bahnbrechenden Veränderungen. Die Künstliche Intelligenz eröffnet enorme Möglichkeiten in Wirtschaft und Gesellschaft. Anleger sollten auf diese Technik setzen.

Von Richard Clode*
am 16.06.2017

Künstliche Intelligenz (KI) wird die nächste grosse transformative Kraft in der Evolution der Technik sein. KI beschleunigt die Disruption der «alten Ökonomie» durch neue Technologien, für Anleger bietet das Thema langfristig attraktives Potenzial.

Was ist Künstliche Intelligenz?

Das momentan besonders starke Interesse an dem Thema hängt zum grossen Teil mit den Fortschritten im Bereich des «Deep Learning» zusammen. Seit es möglich geworden ist, selbstlernende neuronale Netze zu entwickeln, die das menschliche Gehirn mit Millionen von Knoten nachbilden, um sie dann mit Hilfe riesiger Datenmengen zu trainieren, können wir sehr viel schwierigere Probleme lösen als in der Vergangenheit.

Es sind diese steile Kurve nach oben und das rasante Entwicklungstempo der Technologie, die überall Interesse an KI wecken und uns für die Zukunft so enorme Möglichkeiten eröffnen.

Warum ein KI-Fonds?

KI ist keine Nische. Sie bietet unseres Erachtens weitaus grössere Möglichkeiten als beispielsweise die Robotik. Wir halten KI für den nächsten Paradigmenwechsel im IT-Bereich, und weil davon Hunderte von Milliarden Geräten betroffen sein werden, glauben wir, dass die Folgen sehr viel disruptiver sein und mehr Bereiche erfassen werden, als wir es beim Smartphone oder PC erlebt haben. Im Endeffekt wird KI unser ganzes Leben verändern.

KI hebt die «alte Ökonomie» aus den Angeln

Im Prinzip werden fast jede Branche und jeder Beruf von KI betroffen sein – nichts wird mehr so sein, wie es war. Viele Arbeitsplätze gehen verloren, auch viele untergeordnete Bürotätigkeiten werden in den nächsten Jahrzehnten durch Automatisierung verschwinden.

KI kommt schneller, als die meisten Menschen glauben

Es hat 60 Jahre gedauert, bis jeder von uns ein Telefon hatte. In Facebook waren wir alle innerhalb eines Jahrzehnts. Bei KI dürfte die Ausbreitung noch schneller gehen, auch und gerade wegen der Schnittpunkte zwischen KI und den Entwicklungen im Bereich der Cloud. Firmen wie AWS – Amazon Web Services – ermöglichen Unternehmen die Nutzung von KI, ohne dass teure Spezialisten angeheuert und Hunderte von Millionen Dollar für die neueste Technologie ausgegeben werden müssen.

Exponentiell bessere und billigere Produkte

Das Mooresche Gesetz beschreibt die exponentielle Entwicklungskurve von Technologien. Für 1.000 Dollar bekommt man heute die Rechen-/Gehirnleistung einer Maus. Im Jahr 2023 wird es für das gleiche Geld die Gehirnleistung eines Menschen geben – und 2045 die Gehirnleistung der gesamten Menschheit. Denken Sie nur, was man mit einer derartigen – und derart billigen – Rechenleistung und der Masse von Daten, die uns dann zur Verfügung stehen, alles anfangen kann. Die Fortschritte im Bereich der künstlichen Intelligenz werden in den nächsten Jahrzehnten phänomenal sein.

Revolution im Transportwesen

Schon jetzt findet in der Branche ein disruptiver Wandel statt. Wir stellen uns nicht mehr am Taxistand an, finden Elektroautos mittlerweile schick, und vor zwei Jahren führte Uber den Service «uberPOOL» ein, bei dem sich mehrere Fahrgäste einen Wagen teilen. Inzwischen entfallen darauf 20 Prozent der weltweit von Uber vermittelten Fahrten.

Welche Konsequenzen hat das wohl alles für die Autobauer, die Autozulieferer, die Ölfirmen, den Energiesektor, die Versicherungen? Uns stehen vielfältige Umwälzungen bevor, begleitet von Risiken und Unsicherheit. Was ich Ihnen aber aus voller Überzeugung sagen kann, ist dies: Durch KI wird der Anteil der Technologieunternehmen an der globalen Wirtschaftsleistung noch weiter wachsen.

  * Richard Clode ist Portfoliomanager im Henderson Global Technology Team.

Anzeige