Die Inflation in den Vereinigten Staaten ist vor dem Jahreswechsel deutlich zurückgegangen. Die Teuerungsrate für Waren und Dienstleistungen fiel im Dezember auf 6,5 von 7,1 Prozent im November, wie das Arbeitsministerium am Donnerstag in Washington mitteilte. Von Reuters befragte Experten hatten mit 6,5 Prozent gerechnet. Es ist bereits der sechste Rückgang in Folge und nährt die Hoffnungen, dass die Inflationswelle abebbt.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Dennoch liegt die Teuerungsrate noch weit über dem Ziel der Notenbank Fed von 2,0 Prozent. Diese erhöhte den Leitzins im Dezember um einen halben Prozentpunkt – auf die neue Spanne von 4,25 bis 4,50 Prozent. Die Währungshüter sehen mittlerweile erhebliche Fortschritte beim Eindämmen des Preisauftriebs und wollen einen weniger aggressiven Kurs steuern.

Im Sommer könnte Fed-Ziel erreicht sein

«Der Rückgang der Inflationsrate war keine Eintagsfliege und wird voranschreiten», urteilt Ökonom Bastian Hepperle von Hauck Aufhäufer Lampe. Im Juni könnte erstmals seit mehr als zwei Jahren wieder die Zwei vor dem Komma auftauchen. «Die Richtung stimmt, aber noch ist der Inflationsdruck zu hoch, um die Fed zu beruhigen.»

Die Fed werde weiter an der Zinsschraube drehen, so Hepperle, «die Notenbank muss aber langsam achtgeben, diese nicht zu überdrehen».

US-Börse startet am Donnerstag im Plus

Der Swiss Market Index gibt nach der Bekanntgabe der US-Inflationsdaten einen Moment leicht nach. Der Dow Jones startet mit einem Plus von 0,25 Prozent. Nachdem der S&P 500 mit einigen Schwankungen konfrontiert war, legte er wieder zu (0.27) und stieg zum dritten Mal in Folge. Bei den Einzelwerten gewann die Walt Disney-Aktie rund drei Prozent.

Gold- und Ölpreis reagieren

Die zunehmenden Hinweise auf eine Abkühlung der US-Inflation gaben auch den Rohölpreisen zum sechsten Mal in Folge Auftrieb. West Texas Intermediate wurde am Donnerstag um 79 US-Dollar pro Barrel gehandelt. Der Goldpreis stieg zum ersten Mal seit acht Monaten wieder über die Marke 1'900 US-Dollar.

(reuters/bloomberg/mth/rul)