Die US-Industrie hat im Februar den dritten Monat in Folge ihre Produktion gedrosselt. Die Betriebe stellten im Vergleich zum Januar 0,2 Prozent weniger her, wie die US-Notenbank mitteilte. Von Reuters befragte Ökonomen hatten mit einem leichten Plus von 0,1 Prozent gerechnet.

Im gesamten Verarbeitenden Gewerbe, zu dem auch die Versorger und der Bergbau gehören, stieg die Produktion um 0,1 Prozent und damit ebenfalls schwächer als erwartet. Helaba-Analyst Ralf Umlauf betonte, wegen der «robusten Stimmungslage» dürfte die US-Wirtschaft dennoch wachsen.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

(reuters/dbe/lur)