Mit ihrem überproportionalen Gewinn gegenüber den wichtigen Aktienindizes wurde Cathie Wood legendär. Doch die Outperformance, die Wood mit ihren Fonds zu einer der weltweit berühmtesten Befürworterinnen des aktiven Fondsmanagements gemacht hat, verpufft schnell. Einige ihrer bevorzugten Aktienpicks fallen im aktuellen Ausverkauf besonders stark.

Nach Jahren, in denen sie den Markt geschlagen hat, sieht es so aus, als würde ihr Flaggschiff, der ARK Innovation ETF, die Outperformance, die er einst gegenüber dem S&P 500 Index erzielt hat, wieder aufgeben. Dies nur wenige Tage, nachdem Wood eine Breitseite gegen passives Investieren abgegeben hat.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Woods Strategie der Auswahl von Aktien, die an «disruptiven Innovationen» beteiligt sind, ist dem Zusammenbruch der Technologiebranche zum Opfer gefallen, da die Anleger und Anlegerinnen in einem Umfeld steigender Zinsen und hoher Inflation aus hochpreisigen Wachstumsaktien fliehen.

S&P 500 schlägt ARK Innovation ETF

Seit der Auflegung ist der Wert des Fonds dennoch von 20,12 Dollar in der letzten Oktoberwoche 2014 auf 45,59 Dollar am Freitag gestiegen – ein Zuwachs von rund 127 Prozent, wie aus den Zahlen auf der Website des Unternehmens hervorgeht. Aber der S&P 500 hatte laut den von Bloomberg zusammengestellten Daten eine Gesamtrendite von 136 Prozent im gleichen Zeitraum. 

Die Situation verschlechterte sich am Montag, als ARK Innovation um fast 10 Prozent einbrach, während der US-Benchmark-Index nur um 3 Prozent nachgab.

Stimmungsumschwung gegen Tech-Aktien

Der Stimmungsumschwung gegen Tech-Aktien hat für Wood, Gründerin von Ark Investment Management, einen perfekten Sturm ausgelöst. Steigende Zinssätze belasten die Aktienbewertungen, während die Sorge um das Wirtschaftswachstum die Spekulationslust abkühlt – was die Aktien von Unternehmen, die auf neue Technologien setzen, besonders gefährdet.

ARK Innovation ist seit dem Höchststand des letzten Jahres um fast 70 Prozent eingebrochen.

ARK Next Generation Internet ETF schlägt den Markt weiterhin

Allerdings haben nicht alle von Woods Fonds ihre Outperformance aufgegeben. Der kleinere ARK Next Generation Internet ETF hat den S&P 500 seit seiner Auflegung immer noch deutlich geschlagen, selbst nachdem er von den jüngsten Höchstständen gefallen war.

Wood scheint sich trotz der jüngsten Verluste dem Tech-Bereich verpflichtet zu fühlen. In aktuellen Tweets deutete sie an, dass die Weltwirtschaft den grössten technologischen Wandel in der Geschichte durchläuft und sprach über das Potenzial von Zoom-Video und Microsoft.

(bloomberg/gku)