Der Ausschuss internationaler Luftsicherheitsexperten kritisiert in seinem Abschlussbericht den Genehmigungsprozess des Unglücksflugzeugs 737 MAX. Dass die US-Luftfahrtaufsicht FAA die Sicherheitsüberprüfung bestimmter Funktionen an Boeing selbst delegiert habe, sei nicht nachvollziehbar.

Das geht aus einer Meldung des «Wall Street Journal» vom Montag hervor. Die Experten würden einen besseren Datenaustausch zwischen den Ländern und ein frühzeitiges Miteinbeziehen der Aufsichtsbehörden empfehlen.

Der Ausschuss war eingesetzt worden, nachdem zwei Boeing-Maschinen dieses Typs abgestürzt und ein Softwarefehler dafür verantwortlich gemacht worden war. Die Boeing-737 Max-Flugzeuge müssen seit Monaten am Boden bleiben. Seinen Abschlussbericht soll das Gremium der Zeitung zufolge in den nächsten Wochen vorlegen.

Boeing gegen Airbus: Die Karten werden neu gemischt

Im Duell der Luftfahrtkonzerne schien Boeing davonzuziehen. Nun stecken die Amerikaner in der Krise. Einen Vergleich in Grafiken finden Sie hier.

(sda/gku)