Für den US-Flugzeughersteller Boeing steht der nächste Schritt für die Wiederzulassung seiner 737 MAX für den Passagierflugbetrieb bevor. Ende Juni soll ein wichtiger Zertifizierungstestflug erfolgen, sagten zwei mit der Angelegenheit vertraute Personen am Mittwoch.

Boeing äusserte sich nicht zum Zeitpunkt des Testflugs, erklärte aber, dass das Sicherheitsbulletin für die erforderlichen Änderungen an der Verkabelung von der US-Bundesbehörde für Luftfahrt abgenommen worden sei.

Seit März 2019 gegroundet

«Boeing hat bereits damit begonnen, Flugzeuge zu modifizieren, die noch nicht ausgeliefert wurden, und koordiniert die Änderungsbemühungen mit den Fluggesellschaften», erklärte der Konzern. Neu gebaute Flugzeuge seien bereits mit dem Update ausgestattet.

Die Boeing 737 MAX wurde nach zwei tödlichen Abstürzen im März 2019 aus dem Verkehr gezogen.

Anzeige

Boeing gegen Airbus: Die Karten werden neu gemischt

Im Duell der Luftfahrtkonzerne schien Boeing lange davonzuziehen. Doch dann kam das Grounding der 737 MAX. Einen Vergleich der Luftfahrtriesen in Grafiken finden Sie hier.

(sda/gku)