Das Flugverbot für die Boeing 737 Max nach zwei tödlichen Abstürzen kostet den amerikanischen Flugzeugbauer nach eigenen Schätzungen mehr als 18 Milliarden Dollar. Diese Zahl nannte der Airbus-Rivale am Mittwoch bei der Vorlage seiner Geschäftszahlen für 2019.

Allein im vierten Quartal lief ein operativer Verlust von 2,53 Milliarden Dollar auf. Ein Jahr zuvor hatte Boeing noch 3,87 Milliarden Dollar verdient. Boeing deutete zudem an, die Produktion des grossen Langstrecken-Modells 787 («Dreamliner») zu kürzen.

Boeing gegen Airbus: Die Karten werden neu gemischt

Im Duell der Luftfahrtkonzerne schien Boeing davonzuziehen. Nun stecken die Amerikaner in der Krise. Einen Vergleich in Grafiken finden Sie hier.

(reuters/gku)