Die chinesische Zentralbank hat einen weiteren ihrer Leitzinsen gesenkt. Der Zinssatz für mittelfristige Kredite werde auf 2,95 von 3,15 Prozent zurückgenommen, wie sie am Freitag in Peking mitteilte.

Die Darlehen an Geschäftsbanken werden nach einem Jahr fällig. Sie können aber auf zwei weitere Jahre verlängert werden.

Die Zentralbank hatte zuletzt mehrfach an der Zinsschraube gedreht, um mit billigerem Geld die chinesische Wirtschaft anzukurbeln. Diese ist wegen der Corona-Krise im ersten Quartal um 6,8 Prozent geschrumpft. Das war das erste Minus seit Beginn der Quartalsstatistik 1992.

(sda/gku)