Der Wettbewerb unter den Grossbanken wird immer härter. Auch die UBS sucht Wege, gegen die internationale Konkurrenz insbesondere aus den USA zu bestehen.

Immer wieder werden deshalb Gerüchte laut, die grösste Schweizer Bank könnte sich in der Branche einen Partner suchen – zuletzt letzte Woche: Der Finanzblog «Inside Paradeplatz» meldete, die UBS prüfe eine Fusion mit der Credit Suisse.

Die Überlegungen gingen weiter

Die Überlegungen gingen aber offenbar weiter. Laut der «Sonntagszeitung» und «Bloomberg» sprach die Führungsriege um Präsident Axel Weber auch über ein Zusammengehen mit der Deutschen Bank oder der britischen Bank Barclays. Auch Übernahmen oder Zusammenschlüsse mit der deutschen Commerzbank oder der britischen Lloyds Bank sind zur Debatte gestanden, wie es heisst.

Die Planspiele seien Teil der alljährlichen Strategiesitzung gewesen.

Eine Partnerschaft zwischen der UBS und der Deutschen Bank war schon in der Vergangenheit Thema: 2019 erwägten die Institute einen Zusammenschluss des Asset-Managements.

(mbü)