Der Ferienwohnungsvermittler Interhome erweitert sein Geschäftsmodell. Neu können Ferienwohnungen in Neubauprojekten auch langfristig direkt von Interhome gemietet werden.

So wurden für 20 Wohnungen in den «LocTowers» Mietverträge über mehrere Jahre abgeschlossen, schrieb die Hotelplan-Tochter in einer Mitteilung vom Freitag. Dabei ist Interhome selbst nun sowohl für die Vermietung und Vermarktung der Wohnung als auch für die Inneneinrichtung verantwortlich.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Interhome will nicht in normalen Mietwohnungsmarkt einsteigen

Die Wohnungen in der Innenstadt von Locarno können seit 1. Juli gebucht werden. Bisher wurden nur private Ferienunterkünfte über Interhome als Vermittler vermietet.

Interhome will aber nicht in den normalen Mietwohnungsmarkt einsteigen, erklärte eine Sprecherin auf Anfrage von AWP. Man bleibe dem Geschäft mit Ferienunterkünften treu und sehe sich damit auch nicht als Konkurrenz für Privatpersonen, die eine normale dauerhafte Mietwohnung suchten.

Künftig soll noch mehr in solche Projekte investiert werden, hiess es. Dabei ist das Unternehmen offen für weitere touristisch interessante Destinationen, auch ausserhalb der Schweiz, ergänzte die Sprecherin. Noch sei aber nichts «spruchreif».

Zudem zieht das Interhome-Team um Regional Manager Ticino Franco Canonico ebenfalls in die «LocTowers» um. Gäste könnten dann ihre Schlüssel für eine Ferienwohnung rund um Locarno direkt in den neuen Büros abholen.

(awp)