Der Iran will den britischen Öltanker «Stena Impero» bald freigeben. Nach einem entsprechenden Beschluss werde der Tanker bald den Hafen von Bandar Abbas verlassen und sich in Richtung internationaler Gewässer aufmachen, sagte der Chef der Hafen und Seefahrtsbehörde der Provinz Hormosgan, Allahmorad Afifipur, am Sonntag der halb-amtlichten Nachrichtenagentur Fars. Weitere Informationen gab er nicht. Der schwedische Besitzer des Schiffs erklärte am Sonntag, die Freigabe könne innerhalb von Stunden erfolgen.

Die iranischen Revolutionsgarden hatten die «Stena Impero» am 19. Juli festgesetzt und die Besatzung in Gewahrsam genommen. Sieben der 23 Crew-Mitglieder wurden in der Zwischenzeit freigelassen. Zuvor hatte die britische Marine Anfang Juli einen iranischen Tanker vor Gibraltar mit der Begründung aufgebracht, er habe iranisches Öl nach Syrien transportieren wollen. Das hätte gegen EU-Sanktionen verstossen. Der iranische Tanker «Adrian Darya 1», der früher den Namen «Grace 1» trug, wurde Anfang August wieder freigegeben.

(reuters/gku)