Der Bundesrat will im Kampf gegen das Covid-19-Virus den Import von medizinischen Gütern erleichern. Er setzt vorübergehend die Zölle für medizinische Schutzausrüstung und andere Verbrauchsmaterialen aus. Zudem verringert die Landesregierung den administrativen Aufwand für die Importeure.

Es betrifft beispielsweise Masken, Untersuchungshandschuhen, Schutzkleidung, Schutzbrillen und Desinfektionsmittel.

Mit der zollbefreiten Einfuhr möchte der Bundesrat die Versorgung von Spitälern, Pflegepersonal und Patienten mit der dringend benötigten medizinischen Ausrüstung erleichtern.

Die Massnahme gilt vom 10. April bis zum 9. Oktober 2020.

(mbü)