China strebt eine Verringerung der Anzahl heimischer Elektroauto-Hersteller an. Die Volksrepublik habe «zu viele» Produzenten und werde deswegen eine Konsolidierung fördern, sagte Informationsminister Xiao Yaqing am Montag.

Er kündigte zudem an, China werde die Infrastruktur der Ladestationen und die Verkäufe von Elektroautos in ländlichen Märkten verbessern. Die Regierung arbeite daran, die Entwicklung von Lösungen zur Behebung der Engpässe beim Angebot von Chips für Autos zu beschleunigen.

Die Förderung umweltfreundlicher Autos zur Verringerung des Treibhausgas-Ausstosses hat Hersteller wie Nio, Xpeng und BYD zur Ausweitung der Produktionskapazitäten veranlasst.

(awp/mbü)