Der Basler Messeveranstalter MCH hat in Abstimmung mit dem Verband der Schweizerischen Motorrad- und Rollerimporteure Motosuisse beschlossen, die Zweiradmesse Swiss-Moto im Februar 2021 nicht durchzuführen. Die Veranstalter prüfen nun die Durchführung einer kleineren Ersatzveranstaltung.

Die normalerweise sehr hohe Besucherdichte von über 20'000 Personen pro Tag sei schwer mit einem Schutzkonzept zu vereinbaren, heisst es in einer Mitteilung vom Mittwochabend. Geplant war der Event bisher vom 18. bis 21. Februar 2021.

Eventuell ein rein digitales Ersatzevent

Die Organisation prüfe nun gemeinsam mit den Vertretern der Schweizer Motorradbranche die Durchführung eines kleineren Ersatzevents. Dieser könne live und digital oder rein virtuell stattfinden, heisst es weiter. Im November will MCH über die Durchführung eines solchen Ersatz-Events informieren.

Die nächste reguläre Swiss-Moto soll vom 17. bis 20. Februar 2022 in der Messe Zürich stattfinden.

«Baselworld» verschwindet nun endgültig – auch der Name

Der Name «Baselworld» wird fallen gelassen. Damit möchte Veranstalter MCH Group einen Schlussstrich ziehen – um dann ein neues Konzept zu starten. Mehr hier.

Anzeige

(awp/gku)