Die Hypotheken- und Versicherungsplattformen in der Schweiz erhalten weitere Konkurrenz. Nun steigt der Anbieter Scout24 Schweiz mit einem neuen Angebot in dieses Geschäft ein.

Für Scout24 Schweiz sei es die grösste Investition in ihrer Geschichte, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Insgesamt würden innerhalb des neuen Geschäftsbereichs rund 100 zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen.

40 Partner für Hypotheken

«FinanceScout24» konzentriere sich bewusst auf die Themen Hypotheken, Kredite und Motorfahrzeugversicherungen, wo das Unternehmen über "umfassende Expertise" verfüge, heisst es weiter. Das Unternehmen hatte im Frühling 2019 die Plattform Hypoguide übernommen und integriert.

Das Partner-Portfolio von «FinanceScout24» umfasst laut den Angaben derzeit acht Anbieter für Motorfahrzeugversicherungen, vier für Konsumkredite sowie über 40 für Hypotheken. Es solle kontinuierlich weiter ausgebaut werden. Des Weiteren steht den Nutzern ein Team von 20 Experten für eine persönliche Beratung zur Verfügung.

Scout24 Schweiz betreibt bereits die Angebote AutoScout24, ImmoScout24, MotoScout24 und die Kleinanzeigen-Plattform Anibis. Das Unternehmen gehört je zur Hälfte dem Medienhaus Ringer und dem Versicherer Mobiliar.

(awp/tdr)