Japans Exporte haben im November wegen erhöhter Autonachfrage an Fahrt aufgenommen. Die Exporte stiegen im abgelaufenen Monat im Jahresvergleich um 20,5 Prozent, wie aus Daten des Finanzministeriums vom Donnerstag hervorgeht.

Es war der neunte Monat infolge, in der ein Wachstum verzeichnet wurde. Im Oktober hatten die Ausfuhren um 9,4 Prozent zugelegt. Die Daten zeigen, dass Japan auf dem Weg ist, die Lieferengpässe der Automobilhersteller und anderer Schlüsselindustrien zu überwinden.

Auch interessant

Die Autoexporte legten im Vergleich zum Vorjahr um 4,1 Prozent zu, was den ersten Anstieg in der Branche seit drei Monaten darstellt.

(sda/gku)