Die reichsten Menschen der USA sind in der Pandemie noch viel reicher geworden - insgesamt hat sich das Vermögen der Milliardärinnen und Milliardäre – 713 an der Zahl – in den sechzehn Monaten seit Frühling 2020 um sagenhafte 60 Prozent erhöht. Dies entspricht einem Betrag von 1,8 Billionen Dollar, wie die Nichtregierungsorganisation Inequality.org hier vorrechnet.

Grafik 2 Forbes

Elon Musk, Jeff Bezos, Mark Zuckerberg: Das Vermögen des Trios hat sich unter den Superreichen am stärksten vermehrt.

Quelle: Forbes

Am eindrücklichsten ist der Vermögenszuwachs an der Spitze: So hat sich der Besitz von Amazon-Gründer und Teilzeit-Astronaut Jeff Bezos um fast 100 Milliarden Dollar erhöht. Bei Tesla-Steuermann und SpaceX-Raktenbauer Elon Musk beträgt das Plus gut 138 Milliarden. Und Bill Gates, früherer Chef von Microsoft und jetzt als Philanthrop unterwegs, ist um gut 31 Milliarden reicher geworden. Imposant auch die Gewinne von Nike-Gründer Phil Knight (+29 Milliarden) und Larry Ellison von Oracle (+54 Milliarden).

Natürlich: Diese  Zuwächse sind Buchgewinne, sprich: Die Tech-Barone und die restlichen Superreiche profitieren von der Hausse ihrer Konzerne an den Börsen. Und so könnten sich die vielen Milliarden in einigen Monaten auch wieder in Luft aufgelöst haben. Doch nach einem Crash an den Märkten sieht es aktuell nicht aus - auch wenn einige Investoren wie US-Finanzinvestor Jim Rogers davor warnen.

(mbü)