Die wichtigste Regel, um in Burma erfolgreich Geschäfte machen zu können? Es braucht Geduld und Beharrlichkeit, um erfolgreich zu sein. Im Geschäftsleben spielen Kontakte eine wichtige Rolle. Oft müssen Kontakte über Jahre hinweg aufgebaut werden, bis ein Vertrauensverhältnis entsteht.

Auf was achtet ein Unternehmer bei einer Neuanstellung? Analytische Fähigkeiten, Motivation und Persönlichkeit sind die drei wichtigsten Punkte, worauf ich bei einer Anstellung eines Mitarbeiters achte. Wegen des schlechten Bildungswesens in Myanmar treten Ausbildung und Fachwissen in den Hintergrund.


Was gehört zu einer korrekten Begrüssung von Geschäftspartnern? Bei einem ersten Treffen werden in der Regel Visitenkarten ausgetauscht. Höflichkeit ist wichtig. In der Regel werden Männer mit Handschlag begrüsst, während es unüblich ist, dass sich Männer und Frauen die Hände geben.


Ihr persönlicher Ort zum Kraft tanken? Einmal in der Woche unterrichte ich Argentinischen Tango in einer kleinen Gruppe von Interessierten. In der Schweiz habe ich über 15 Jahre Tango getanzt. Als ich nach Yangon kam, fehlte mir der Tanz, weshalb ich beschloss, eine Tangogemeinschaft aufzubauen.


Ein absolutes Tabu im Business Smalltalk? Man darf den Gesprächspartner nicht überfahren oder ihn das Gesicht verlieren lassen. Oft wird ein Burmese aus Höflichkeit nicht nein sagen. Das heisst aber noch lange nicht, dass er einverstanden ist.


Ein Restaurant, in das Sie Geschäftspartner entführen? Das «Shan Yoyar» bietet traditionelle Shan Gerichte in einem schönen Ambiente. Das Essen ist angepasst für ausländische Gäste.

Patrick Fuchs berät mit seiner Thura Swiss in Rangung Firmen. Bekanntheit erlangte er als Schauspieler in einem Film. In Burma kennt man ihn als Aung Thura.