Die Schweizer Archtitektur beeindruckt weit über die Landesgrenzen hinaus durch minimalistische, oft skulpturale und zeitlos einzigartige Bauten, Der Autor Alexander Hosch hat nun mit Kollegen die 200 «besten Bauwerke der Schweiz im 21. Jahrhundert» zusammengestellt. Auf rund 280 Seiten stellen die Experten im «Architekturführer Schweiz» (Callwey Verlag) ausgewählte Gebäude vor – ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

«Es gibt in der Schweiz viel mehr gute neue Bauten als wir dachten – und auch als wir zeigen können», heisst es im Vorwort. Grosse Architekten wie Le Corbusier, Luigi Snozzi, Mario Botta, Herzog & de Meuron oder auch Peter Zumthor prägten und prägen den Baustil ihrer Zeit und sind Vorbilder für ganze Generationen, sind die Autoren überzeugt.

In der obigen Bildergalerie finden Sie einen kleinen Auszug der insgesamt 200 im Buch «Architekturführer Schweiz – die besten Bauwerke des 21. Jahrhunderts» vorgestellten Bücher.

(moh)