Die Geschäftsidee? KeyLemon entwickelt und vermarktet Gesichts- und Stimmerkennung zur Benutzer-Authentifizierung.

Warum der Name? KeyLemon ist die Verbingung eines Schlüssels (Key) mit einer spritzigen und dynamischen Frucht (Zitrone). Diese widerspiegelt die Technologie.

Die grosse Stärke? Kamera und Mikrofon sind in den meisten Geräten vorhanden (PC, Telefon, TV). Dies erlaubt eine globale und effiziente Verteilung der Stimm- und Gesichtserkennung. Letztere hat den grossen Vorteil, dass der Benutzer erkannt wird, ohne aktiv etwas zu tun.

Auch interessant

Die grösste Herausforderung? Kundenanfragen entgegenzunehmen, ohne die aktuellen Kundenaufträge zu beeinflussen.

Der bisher grösste Erfolg? Seit fünf Jahren verzeichnen wir organisches Wachstum und eine stabile Start-up-Kultur.

Das Überraschendste bisher? Obwohl KeyLemon neue Technologien übers Internet vermarktet, hat noch kein Deal stattgefunden ohne ein erstes physisches Treffen.

Der nächste Schritt? Die Sicherstellung der Finanzierung für die internationale und strategische Expandierung der Firma.

www.keylemon.com
Gegründet: Mai 2008
Gründer: Gilles Florey (31), CEO; Yann Rodriguez (34), Chief Scientist
Firmensitz: Martigny VS
Mitarbeitende: 10
Umsatzziel für 2013: mehrere Millionen Franken
Profitabel: seit 2011