Leben im Garten – haargenau beschreibt das Motto der Giardina, warum die Aussenwelt eine bestimmende Wirkung auf unsere Gärten ausübt: weil wir einen Teil unseres Lebens im Garten verbringen (wollen) und hier auch die Einflüsse verarbeiten, die der Alltag auf uns ausübt.

Und so nehmen Gartenbauer und Designer einen stärker werdenden Trend zu «moderner Gartenromantik» wahr und setzen ihn für ihre Kundinnen und Kunden um – wobei der Wunsch nach mehr Romantik vor allem bei den Gartenbesitzerinnen spürbar sei.

Auf die Besucher wartet Inspirierendes

Auf diese kommt es an, wird doch in der Branche geschätzt, dass in 85 bis 90 Prozent aller Fälle die Entscheidungen über die Gartengestaltung von der Frau des Hauses gefällt werden. Und so sind viele (wohl die Mehrzahl) der jährlich rund 60'000 Besucher der Giardina Frauen, die sich von den renommiertesten Gartengestaltern, Baumschulen und Designern der Schweiz inspirieren lassen.

Auf 30'000 Quadratmetern finden sich fünf Tage lang spektakuläre Beispiele, was in der Gestaltung von Garten, Balkonen und Terrassen heute alles möglich ist. Von Sonderschauen mit nahezu 600 Quadratmetern Fläche über Show-Gärten, die 100 bis 200 Quadratmeter einnehmen, bis hin zu Kleinständen einzelner Designer oder Kunsthandwerker.

Anzeige

Ausdruckstarke Pflanzen als Blickfang

Dazwischen gibt es auch Perlen wie die edle Küchenmanufaktur Zbären aus Lenk oder Blatti Holzbau aus dem Simmental, die Holz aus jahrhundertealten Bauten sammelt und daraus hochwertige neue Chalets baut oder Inneneinrichtungen zimmert.

Daneben bietet die Giardina, «Europas hochwertigste Indoor-Veranstaltung für das Leben im Garten», noch weitere Themenkreise und gibt auch auf Produktseite Anregungen für eine Gartengestaltung, die sich «state of the art» nennen kann. Und deshalb widmet die Giardina einen weiteren Schwerpunkt den Solitärpflanzen: Bäumen und Gehölzen mit besonderer visueller Ausdruckskraft, die als Blickfang dienen können. Diverse Aussteller zeigen, welche Pflanzen in welcher Anordnung sich dafür eignen und wie der eigene Garten mit Solitären gestaltet werden kann.