Der Schweizer Uhrenhersteller Girard-Perregaux hat seine jüngste Neuheit in einer Reihe von Uhren, die Kosmopoliten gewidmet sind, vorgestellt: Die Traveller Large Date, Moon Phases & GMT. Die neue Uhr aus der Traveller Collection wurde laut Hersteller für Vielreisende entworfen, was ihre Anzeigen verdeutlichen sollen. So wurde das Muster auf dem Zifferblatt nach dem Vorbild des Gradnetzes der Erde mit den Linien der Längen- und Breitengrade dekoriert, was den Eindruck von Volumen vermitteln soll. Zusammen mit der subtilen Einladung auf eine Reise, führen die Linien, die mit den schmalen Indices des Zifferblatts korrespondieren, das Auge hin zu der Öffnung, in welcher der Mond erscheint.

Mit Liebe zum Detail

Bei der Herstellung wurde mit viel Liebe zum Detail gearbeitet, was sich am am Übergang vom Gehäuse zum Band ebenso wie an der Proportion der verschraubten Krone zeigt. Das Modell hat ein zeitgemäß in 44 Millimetern Durchmesser gehaltenes Gehäuse aus Edelstahl oder Roségold. Das Datum zeigt sich in einer grossen Öffnung bei 12 Uhr. Die zweite Zeitzone ist von einem Hilfszifferblatt zwischen 4 und 5 Uhr abzulesen, während die Mondphasen in einem Ausschnitt innerhalb der Sekundenanzeige zu sehen sind.

Mit einer Wasserdichtheit bis 100 Metern wartet das satinierte und polierte Gehäuse aus Edelstahl oder Roségold auf. Im Durchmesser misst es 44 Millimeter und ist 12,10 Millimeter hoch. Damit schützt es das automatische Manufakturkaliber GP 03300-0093. Das Uhrwerk schlägt mit einer Frequenz von 28'800 Halbschwingungen pro Stunde, verfügt über 46 Stunden Gangreserve und ist mit 35 Lagersteinen ausgestattet.

Anzeige