Die kleine zukunftsweisende Tochter der Münchner entwickelt für die BMW Group massgeschneiderte Fahrzeugkonzepte und ergänzende Mobilitäts-Services, die den sich wandelnden Kundenwünschen Rechnung tragen und das Verständnis von individueller Mobilität neu definieren sollen. Neben intelligenten Technologien und einem innovativen Design verfolgt BMW i einen ganzheitlichen Ansatz, der sich nicht zuletzt über Nachhaltigkeit in der gesamten Wertschöpfungskette definiert. Der Plug-in-Hybrid-Sportwagen bietet eine Systemleistung von 354 PS. Die Höchstgeschwindigkeit des offenen Zweisitzers ist auf 250 Stundenkilometer begrenzt.

Der i8 Concept Spyder beschleunigt in 5 Sekunden von 0 auf 100 Stundenkilometer. Trotz dieser Leistungswerte beträgt der Normverbrauch – vorläufig im Betrieb unter Laborbedingungen – lediglich 3 Liter pro 100 Kilometer. An der Vorderachse arbeitet ein 131 PS starker Elek­tromotor, während die Hinterachse von ­einem Dreizylinder-Benziner mit 223 PS angetrieben wird. Beide zusammen ent­wickeln ein maximales Drehmoment von 550 Newtonmetern. Bis zu 30 Kilometer kann das Konzeptfahrzeug rein elektrisch zurücklegen. Die Lithiumionen-Batterie des E-Motors soll in weniger als zwei Stunden an einer normalen Haushaltssteckdose vollständig aufgeladen werden können. Der Spyder basiert auf dem 2+2-Coupé i8 Concept, das BMW vor einem Jahr vorgestellt hat und das 2014 in Serie gehen soll. Der Produktionsstart des Spyder hingegen ist aktuell noch nicht festgelegt. (mk)